Startseite | AGB´s

Energiesparmotoren

Mittlerweile ist allgemein bekannt, dass effiziente Maßnahmen sowohl für die Einsparung von Energie wie auch für die drastische Reduzierung der CO2- Emissionen in die Atmosphäre dringend notwendig sind.

In der Praxis werden in Europa mehrere Millionen Motoren mit geringer Leistung sowohl in Haushaltsgeräten, wie auch in Klima- und Kühlgeräten betrieben. Für letztere, und insbesondere für die Lüftung von Kühltheken und -vitrinen, werden seit jeher Motoren mit geringer Leistung und extrem niedrigem Wirkungsgrad eingesetzt. Um beispielsweise ein Lüfterrad mit einem Durchmesser von 230 mm anzutreiben, ist eine Leistung von ca. 8 Watt erforderlich, die mit den folgenden Motortypen bereitgestellt werden kann:

Spaltpolmotor:

Leistungsverbrauch ~36 VA
Wirkungsgrad ~18%

Motor mit elektronischer Steuerung:
Leistungsverbrauch ~12 Watt
Wirkungsgrad ~65%

Die Bedeutung der Auswahl eines Motors mit hohem Wirkungsgrad geht aus einer Untersuchung eines einzigen Supermarktes hervor, in dem Kühltheken mit einer Länge von ca. 200 m mit geschätzten 200 Motorventilatoren installiert sind.

Wird von durchschnittlichen Kosten von 0,11 Euro pro kWh und CO2-Emissionen von 0,6 kg pro VerbrauchskWh ausgegangen, so lässt sich berechnen, dass bei einem Einsatz von Motoren “mit elektronischer Steuerung” anstatt gleichwertiger Modelle von “Spaltpolmotoren” innerhalb eines Jahres eine Reduzierung des Verbrauchs in Höhe von 68.500 kWh, mit einer Ersparnis von ca. 7.500 Euro und einer Reduzierung des CO2- Ausstoßes von 41 Tonnen erzielt werden könnte.

Diese klaren Einsparmöglichkeiten gleichen die höheren Anschaffungskosten für Motoren mit hohem Wirkungsgrad und einem Amortisierungszeitraum von nur wenigen Monaten
bei weitem wieder aus. An dieser Stelle ist zu berücksichtigen, dass der Spaltpolmotor im Laufe seines Betriebslebens Gesamtkosten verursacht, die zu 97-98% auf seinen Energieverbrauch und nur zu 2-3% auf seinen Anschaffungspreis zurückzuführen sind.

Der geringere CO2- Ausstoß ist im Hinblick auf die maximal für jedes Land festgelegten Obergrenzen und den dadurch entstandenen "CO2-Handel", der den Markt der "Quoten" zwischen den verschiedenen Akteuren regelt, ein Argument mit großer Aktualität.

In diesem Zusammenhang kann mit Blick auf die mehr als 800.000 in den Markt eingeführten Einheiten von Hochleistungsmotoren ECM mit gutem Gewissen die Behauptung aufgestellt
werden, dass das Unternehmen ELCO zu einer Verringerung der Emissionen beigetragen hat, die sich auf 116.000 Tonnen CO2 pro Jahr beläuft.

Als Beleg für den hohen Wirkungsgrad und damit die Vorteile der ECM-Motoren wurde von unabhängigen Beratern über einige Monate ein Test im Supermarkt IPERMERCATO in Tortona (Italien) durchgeführt, bei dem ein spezieller Bereich der Kühltheken mit insgesamt
ca. 200 Motorventilatoren überwacht wurde. Hier wurde der jeweilige Energieverbrauch mit
herkömmlichen Spaltpolmotoren und nachfolgend, nach deren Austausch, mit Modellen
ELCO vom Typ ECM gemessen. Die Zusammenfassung der Testergebnisse ergab einen
Gesamtenergieverbrauch (TN) von 614.466 kWh eine Verringerung von 142.423 kWh, entsprechend ca. 85 Tonnen CO2.

Analoge Tests wurden in verschiedenen Supermärkten in Europa wiederholt, die heute ausschließlich Motoren Elco einsetzen. Die Ergebnisse haben nicht nur die hohe Energieeinsparung, sondern auch einen gleichmäßigeren Luftstrom durch das optimale Drehmoment der ECM-Motoren belegt.

Gegenüber den Spaltpolmotoren bieten diese folgenden Vorteile:
• Hoher Wirkungsgrad 63÷68%
• Maximaler Schutz gegen Wasser in der neuen Version IP65-IP66
• Kompaktere Ausführung gegenüber der aktuellen Serie N Shaded Pole
• Vollständige Austauschbarkeit mit der Serie N und mögliche Weiterverwendung des gesamten Zubehörs

  GOVI GmbH - 2017